SC Niedernstöcken

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
SC Niedernstöcken

SCN Herren - TSV Havelse 1:2 ----- SCN Damen - SV Esperke 2:1

E-Mail Drucken PDF

Der SC Niedernstöcken (Herren) empfing am vergangenen Wochenende den Tabellenführer aus Havelse und verlor in einem spannenden Spiel mit 1:2. Von Beginn an hatten die Niedernstöckender den Favoriten gut im Griff und ließen kaum Chancen zu. Durch das dadurch steigende Selbstvertrauen begann man selbst nach vorne zu spielen und belohnte sich in der 29. Minute mit dem 1:0 durch Niko Funk. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause und die Hausherren waren sich sicher, den ersten Saison-3er einfahren zu können. Leider musste man gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit einen herben Rückschlag verkraften. Der vorherige Torschütze Niko Funk musste nach wiederholtem Faulspiel das Feld mit einer gelb-roten Karte verlassen. Dies gab den Havelsern den nötigen Aufschwung, so dass man in den folgenden Minuten das 1:1 (60.) und das 1:2 (68.) hinnehmen musste. Mit einer kämpferisch ausgesprochen starken Leistung konnte man sich wieder fangen und hätte sich bedingt durch den weiteren Spielverlauf einen Punkt verdient gehabt. Der starke Gästetorhüter rette jedoch mehrfach (78., 85., 89.) und so blieb es beim 1:2 Endstand. Vor dem Spiel stattete die CMS Haustechnik GmbH, vertreten durch Holger Koch (Foto rechts), die 1. Herren mit einem neuen Satz Trainingsshirts sowie einer Spielstandanzeige aus. Hierfür allerherzlichsten Dank und sportlichen Gruß vom gesamten Sportclub.

Auch die Damenmannschaft freut sich über einen neuen Sponsor. Vor dem Meisterschaftsspiel gegen den SV Esperke überreichte die KFZ Meisterwerkstatt Björn Rehfeldt, vertreten durch Björn Rehfeldt (Foto mitte), einen neuen Satz Sporttaschen. Die Mannschaft um Trainer Werner Hocke bedankte sich prompt mit Ihrem ersten Sieg in dieser Saison. Lena Rust konnte ihr Team nach knapp 30 Minuten mit 1:0 in Führung bringen. Conny Matull legte in der 72. nach und erhöhte auf 2:0. Der Anschlusstreffer zum 2:1 Endstand fiel mit dem Schlusspfiff und hatte keine Auswirkung mehr auf das Spiel. Die Zuschauer sahen auch hier ein spannendes Spiel mit einer sehr engagierten Vorstellung der Niedernstöckener Damen.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Oktober 2014 um 17:20 Uhr
 

(3. Kreisklasse) SV Dedensen II - SC Niedernstöcken 2:3 (1:1)

E-Mail Drucken PDF

In einem heiß umkämpften Spiel konnte sich der SCN endlich einmal belohnen und sein Auswärtsspiel gegen den SV Dedensen II mit 2:3 gewinnen.
Nachdem man in der Anfangsphase einige male Glück hatte nicht in Rückstand zu geraten, war es in der 20. Minute dann doch soweit. Vorrangegangen war eine unübersichtliche Situation im eigenen 16er,
in der Torwart Tobias Treder zunächst abwehren konnte, dem Nachschuss jedoch chancenlos gegenüber stand (1:0). Daraufhin stabilisierte sich die Mannschaft und konnte sich selber die ein oder andere Chance
erarbeiten. Kurz vor der Pause gelang es dem stark aufspielenden Sven Rehfeldt eine Ecke von Niko Funk,per Kopf, zum 1:1 Halbzeitstand zu versenken. Die zweite Halbzeit begann wie erwartet, die Dedensener machten Druck,
doch die SCN defensive hielt. Nachdem man nun selber mehr Spielsicherheit bekam, hatte man mehrfach die Chance auf 1:2 zu erhöhen (2x Erik Smits, 1x Niko Funk, 1x Arne Dierking), scheiterte jedoch am gegenerischen Torhüter.
Im Gegenzug musste auch T.Treder mehrfach tief in seine Paradentasche greifen. Ca. in der 80. Minute kassierte man dennoch das Kontertor zum 2:1 Rückstand. Die Heimmannschaft schien den 3er an dieser Stelle bereits sicher zu glauben,
doch der SCN gab sich mit dem Ergebnis keineswegs zufrieden und startete eine letzte Schlussoffensive. Diese führte in der 87. Minute zum ersehnten 2:2 durch Sven Rehfeld. Erik Smits legte per Querpass im 16er vor. In den letzten
5 Minuten inclusive Nachspielzeit war man heiß auf mehr, auch wenn man sich mit dem Remis durchaus hätte abfinden können. Doch in der 91. Minute gelang Sven Rehfeld dann der dritte Streich. Nach schönem Zuspiel von Bastian Thiele
vollendete er aus ca. 18 Metern ins lange Eck zum 2:3 Endstand. Der Torwart war aufgrund des wuchtigen Schusses machtlos.
Der SC Niedernstöcken belohnte sich endlich einmal wieder für eine sehr ausgeprägte Mannschaftsleistung, in der jeder für jeden kämpfte und man zu keiner Zeit aufgab. Das Drehen der Patie nach zweimaligem Rückstand zeigt die Moral,
die die Mannschaft an diesem Sonntag an den Tag legte.

Am nächsten Sonntag geht es zur Auswärtsfahrt gegen den Tabellennachbarn aus Elze. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

 

Aufstellung:

--------------------Tobias T.--------------------

Adrian K. ------- Sören D. ----------- Jan R.

-------------------- Stefan S. -------------------

------- Arne D. ------------ Niko F.------------

Marcel K. -------- Sven R. ------------ Erik S.

--------------------- Kevin K. --------------------

Bank:

Basti T. (ca. 70. Min für Kevin), Johannes H. (ca. 85. Min für Marcel)

Tore:

1:0 20. Minute

1:1 41. Minute Sven R. (Ecke Niko F.)

2:1 80. Minute

2:2 87. Minute Sven R. (Querpass Erik S.)

2:3 91. Minute Sven R. (Pass Bastian T.)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Mai 2014 um 17:48 Uhr
 

(3. Kreisklasse) SC Niedernstöcken - Türkspor Wunstorf 2:3 (1:1)

E-Mail Drucken PDF

Der SCN konnte leider auch sein für diese Saison letztes Heimspiel nicht für sich entscheiden. Zu Beginn der Patie verlief zunächst alles nach Plan, so konnte Tobias Clausing den Sportclub nach Pass von Niko Funk früh in Führung bringen. Sven Rehfeldt verpasste wenige Minuten später den Ausbau der Führung nur knapp. Kurz vor der Halbzeit kassierte man nach getümmel im 16er den Treffer zum 1:1 Halbzeitstand. Nach der Pause fiehl das Unglückliche 1:2 durch ein Eigentor, welches jedoch kurz darauf durch Tobias Clausing per Elfmeter egalisiert wurde. Die Gäste waren nun besser im Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. Eine hiervon konnten Sie schlussendlich im heimischen Gehäuse unterbringen und den 2:3 Endstand markieren. Beide Mannschaften zeigten heute eine nicht optimale Leistung, in einer Patie, in der die Gäste im Endeffekt etwas glücklich, wenn auch nicht unverdient gewinnen konnten.

Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Dedensen, Anpfiff ist um 13 Uhr.