SC Niedernstöcken

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
SC Niedernstöcken

(3. Kreisklasse) SG Letter 05 II - SC Niedernstöcken

E-Mail Drucken PDF

Es gibt so Tage, an denen man als Trainer denkt: " Wäre ich man im Bett geblieben". So ein Tag war Sonntag. Wir haben gegen SG Letter 05 2.Herren gespielt und waren vor dem Spiel optimistisch, eventuell einen Punkt oder mehr mitnehmen zu können. Mit dem Anpfiff war es dann aber mit dem Optimismus vorbei. Wir bekamen die Letteraner von Anfang an überhaupt nicht in den Griff und uns fehlte es an Allem, um selbst erfolgreich zu sein. Folglich lagen wir schon in der 8. Minute zurück. Mirza Sacirovic wurde freigespielt und konnte zum 1:0 für Letter einschieben. Reaktion von uns; keine. Bis zur Halbzeit haben wir, dank unseres starken Torwarts Jan-Niklas Gathmann, das 1:0 dann noch gerettet.

Zum Anfang der 2. Hälfte lief es etwas besser und die Zweikämpfe wurden wieder gewonnen, leider war 11 Minuten später wieder Mirza Sacirovic da und traf zum 2:0. Unser Wille war dahin und folglich kam Letter durch Waldemar Niedbulla (78. Min.), Sebastian Liebich (79. Min.) und Tobias Kraft (88. Min.) zu weiteren Treffern, Endstand 5:0. Beim Schlusspfiff gab es bei uns nur einen Gedanken: " Endlich vorbei".


Das Spiel müssen wir jetzt abhaken und im nächsten Spiel eine Reaktion zeigen.
Positiv erwähnenswert ist, dass sich einige Spieler gleich freiwillig zum Feiertagstraining gemeldet haben. Mit so einer Einstellung hoffen wir bald wieder positive Ergebnisse einzufahren. 

Allen einen schönen Feiertag.

Aufstellung


Tore:

1:0; 8. Minute; Mirza S.

2:0; 56. Minute; Mirza S.

3:0; 78. Minute; Waldemar N.

4:0; 79. Minute; Sebastian L.

5:0; 88. Minute; Tobias K.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Oktober 2017 um 12:18 Uhr
 

(3. Kreisklasse) SC Niedernstöcken - MTV Meyenfeld

E-Mail Drucken PDF

Ein Pfiff, die Hände zum Himmel und ein langgezogenes Jaaa, ertönte in Niedernstöcken nach dem Abpfiff. 5:3 gegen den MTV Meyenfeld, endlich wieder ein Sieg für den SC Niedernstöcken. 


In einem kampfbetonten Spiel haben wir die Meyenfelder besiegt. Von Anfang an wurde um jeden Meter Platz gekämpft, wodurch sich auf beiden Seiten viele Chancen ergaben, die jedoch ohne Erfolg blieben. In der 44. Minute war es soweit, Sören Dierking sah, dass der Torwart zu weit vor seinem Tor stand und überlupfte ihn aus großer Entfernung zum 1:0. Leider fiel fast im Gegenzug der Ausgleich, der Ball wurde nicht richtig von der Niedernstöckener Abwehr geklärt und Chris Benkendorf zog aus 25 m direkt ab. Unhaltbar schlug der Ball in unserem Kasten ein. So ging es leistungsgerecht mit 1:1 in die Pause.


In der 2. Hälfte gab es nur noch Dramatik pur, 5 Min. nach Wiederanpfiff gab es dann Elfmeter für Meyenfeld, den Thomas Engelhardt sicher verwandelte. Egal, Kopf hoch und weiter ging's. In der 56. Min. der Ausgleich für uns, Sören D. zog wieder aus der Ferne unhaltbar ab. 4 Minuten später dann sogar die Führung. Niko Funk wurde wunderbar freigespielt und verwandelte eiskalt zum 3:2. Jetzt drückten die Meyenfelder mit aller Macht auf den Ausgleich, der ihnen durch Ahmet-Bozkurt Durmus in der 70. Min. auch gelang. Das Spiel drohte zu kippen, doch Abwehrchef Sören Castens hatte etwas dagegen. Er schnappte sich den Ball 40 m vor dem gegnerischen Tor zum Freistoß und vollstreckte zum 4:3 für uns. Von jetzt an hieß es nur noch "Abwehrschlacht pur". Diese dauerte bis in die Nachspielzeit. Wieder flog ein hoher Ball in den Strafraum der Meyenfelder. Bastian Thiele stiftete Unruhe im Fünfmeterraum, so dass der Ball nicht richtig geklärt werden konnte. Torjäger Julian Streit schnappte sich den Ball, ein kurzer Blick genügte und er vollendete zum 5:3 Endstand. Kurze Zeit später, der erlösende Abpfiff.

Große Freude bei allen Niedernstöckenern über den ersten Sieg der Saison. Ein letztlich verdienter Sieg über eine starke Meyenfelder Mannschaft, die uns alles abverlangt hat.


Aufstellung

alt

Tore:

1:0; 44. Minute; Sören D.

1:1; 45. Minute; Chris B.

1:2; 50. Minute; Thomas E.

2:2; 56. Minute; Sören D.

3:2; 60. Minute; Niko F.

3:3; 70. Minute; Ahmet-Bozkurt D.

4:3; 73. Minute; Sören C.

5:3; 90. Minute; Julian S.


 

(3. Kreisklasse) TSV Horst - SC Niedernstöcken

E-Mail Drucken PDF

Ein spannendes Spiel mit einem für uns enttäuschendem Ende erlebten wir gegen den TSV Horst 1.Herren. Gegenüber der Mannschaft, die gegen Bokeloh den ersten Saisonpunkt holte, mussten wir die Startaufstellung auf gleich 5 Positionen verändern. Das und die Tatsache, dass Horst noch ungeschlagen ist, ließ uns zum Anfang vorsichtig agieren. Aus einer gesicherten, aber dennoch aggressiven Defensive, wollten wir von Anfang an das Spiel der Horster stören. Unser Plan ging auf und das Offensivspiel mit schnellen Kontern über Tobias Clausing und Martin Bensch klappte sehr gut. Unser Problem war nur die Chancenverwertung. 
4-5 100%ige Möglichkeiten blieben ungenutzt. Und wie so oft im Fußball, wenn man die Tore nicht macht, bekommt man selbst eins rein. In der 38. Minute war es dann soweit, eine Flanke der Horster konnten wir nicht richtig klären und der Ball fiel Abdil-Kamal Boulayoun direkt vor die Füße, so dass er wenig Mühe hatte, zum 1:0 für die Horster abzuschließen. Einmal kurz schütteln und weiter ging's. 6 Minuten später durften wir auch endlich jubeln. Einen weiten Abschlag von Jan-Niklas Gathmann verlängerte Tobias in den Lauf von Martin, der ließ seinen Gegenspieler stehen und gab den Ball scharf in den 5-Meterraum, wo Tobias ihn dann endlich ins gegnerische Tor beförderte. Somit ging es mit 1:1 in die Pause.

Mir viel Entschlossenheit erarbeiteten wir uns im weiteren Spielverlauf einige sehr guten Chancen, die wir leider immer wieder vergaben. Der Platz wurde durch den anhaltenden Regen immer schwerer und das große Laufpensum der Mannschaft sorgte dafür, das sich leichte Unkonzentriertheiten einschlichen. In der 63. Min. führte solch eine Unachtsamkeit leider zum erneuten Rückstand. Ein Freistoß aus dem Halbfeld flog in unseren Strafraum, wo Abdil-Kamal Boulayoun freistehend einköpfte. Aufgeben kam aber nicht in Frage, wir mobilisierten die letzten Kräfte, aber das Pech blieb uns treu. Ein Tor von Tobi wurde wegen Abseits zurückgepfiffen und weitere Torchancen nicht genutzt. Wie warfen alles nach vorne, was natürlich zur Folge hatte, das wir konteranfälliger wurden. So einen Konter konnte Mahmoud Mohammad in der 82. Min. zum 3:1 Endstand abschließen.

Eine unnötige Niederlage für uns, nach einer großen kämpferischen Leistung gegen einen der Meisterschaftsfavoriten. Hoffen wir, dass das Glück beim nächsten Spiel auch mal auf unserer Seite stehen wird.



Aufstellung


Tore:

1:0; 38. Minute; Abdil-Kamal B.

1:1; 44. Minute; Tobias C.

2:1; 63 Minute; Abdil-Kamal B.

3:1; 82. Minute; Mahmoud M.


 


Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Um ins Forum zu gelangen bitte einloggen.

Unsere Sponsoren